Schamanische Familienaufstellung
am 25. September 2022

Wir alle haben einen uns eigenen Platz im Großen Ganzen, doch oft fällt es uns schwer, diesen zu finden bzw. ihn auszufüllen. Wenn wir unseren Platz gefunden haben, kann eine große Kraft entstehen, die uns Sicherheit und Klarheit für unsere Aufgaben gibt.

Haben wir diesen Platz noch nicht gefunden oder ausgefüllt, erscheint uns unser Leben oft isoliert, abgegrenzt, wir fühlen uns nicht verbunden. Verbunden mit unserem Inneren, mit unseren Ahnen, mit Allem-was-ist.

Die Familienaufstellung ist eine alte schamanische Technik, die Arbeit mit den Ahnen

Jeder von uns ist Teil eines Systems, eines Systems in der Familie, eines Systems am Arbeitsplatz etc. Viele Disharmonien, Krankheiten und Probleme sind aus einer größeren Perspektive, einem “systemischen Zusammenhang” zu betrachten. In diesen Systemen wirken Gesetzmäßigkeiten und Ordnungen teilweise über Generationen hinweg, von denen wir unter Umständen gar nichts wissen. Wir können mit Verstorbenen, Verwandten, Arbeitskollegen, früheren Partnern und deren Schicksalen verstrickt sein, ohne es zu ahnen. Die von uns im Alltag wahrgenommenen Symptome sind in unserem Leben nicht zu erklären.

Ablauf einer schamanischen Familienaufstellung

In einem vorangehenden Gespräch formuliert der Aufstellende das Problem, das er lösen möchte und wir entscheiden gemeinsam, welche Personen für die Lösung notwendig sind. Aus den Anwesenden werden dann verdeckt die entsprechenden Stellvertreter ausgewählt, die seine Verwandten oder die betreffenden Personen und Probleme darstellen.

Auch für sich selber wählt der Aufstellende offen einen Stellvertreter, was Neutralität schafft. Er platziert die Stellvertreter nach seinem inneren Bild. Diese fühlen sich in ihre Rolle ein und teilen dem Aufstellungsleiter und den Anwesenden ihre Empfindungen und Wahrnehmungen mit. Somit können Störungen erkannt werden, oftmals ganz anders als von uns im Alltag wahrgenommen, und können zu einer guten Lösung gebracht werden. Ein neues heilendes Bild kann entstehen.

Es können nicht nur die Familienbilder (Herkunftsfamilie und Wahlfamilie) aufgestellt werden, sondern auch Organisationen (Arbeitsstätte, Institutionen…), Krankheiten, Organe, Tiere, die Themen Krieg und Vertreibung, Emotionen (z. B. was steht hinter meiner Wut?), Chakren, Energiefelder, Wesenheiten…

Immer wieder durfte ich erfahren, dass es nichts gibt, was nicht in einer Aufstellung geklärt werden konnte, sogar eine Lösung mit der Aufstellungsarbeit in früheren Leben (Rückführung) ist möglich.

Weitere schamanische Aspekte sind das Zurückholen und Integrieren von verlorenen Seelenanteilen, die Begleitung verirrter Seelen ins Licht, Integration von inneren Anteilen, z. B. das innere Paar, das innere Kind, Clearing von Räumen, Häusern und Orten.

Die Stellvertreter werden oftmals unbewusst in Rollen hinein gewählt, die mit ihnen zu tun haben, und durch dieses Miterleben in der Rolle bewegt sich für jeden Anwesenden etwas Heilendes und Klärendes.

Es ist auch möglich nur Stellvertreter zu sein bzw. nur zuzuschauen.

Die Aufstellungsarbeit hat eine große Ritualkraft, ist emotional sehr berührend, sie ist körperlich erfahrbar, was Körper, Geist und Seele miteinander verbindet. So kann Heilung auf allen Ebenen stattfinden – eine kraftvolle Verbindung der Seelenarbeit und der Manifestation im Körper.

Leitung: Klaus X. Ruhland & Dominik Kleinhenz

Datum: 25. September 2022
Zeit:
10:00 – ca. 20:00 Uhr

Anmeldung: bis spätestens Sonntag, den 18. September 2022

Ort: Akademie 🔆 Soul in Spirit 🔆 in der Donauwörther Str. 23, 86697 Kreut (Oberhausen)

Investition in Dich
Für Aufsteller: € 122,-
Für Teilnehmer: freiwilliger Unkostenbeitrag (empfohlen 11 bis 22 €) 

Personenbegrenzung: 6-7 Aufsteller | 3-4 Teilnehmer

Anmeldung: über das Kontaktformular

Follow me on social media